Fahrt nach Bad Wimpfen 2010

  

„Wer recht in Freuden wandern will, der geht der Sonn‘ entgegen…“- und so ließen wir also den Regen in Wackernheim zurück und fuhren fröhlich singend am Donnerstag, 17.Juni2010 mit dem Bus durchs Neckartal. Entlang der Burgenstraße ging’s nach Bad Wimpfen. Eingeladen hatte das Erzählcafe 65+- Team, und über 40 fröhliche Gemeindeglieder waren dabei. In Bad Wimpfen angekommen, besichtigten wir die beiden Ortsteile: Bad Wimpfen ‚im Tal‘ mit der kath. Stiftskirche St. Peter und Paul mit ihren eindrucksvollen Glasfenstern, und Bad Wimpfen ‚auf dem Berg‘, wo uns zwei Hofdamen aus der Zeit Kaiser Barbarossas durch die Reste der Stauferpfalz führten. Stadtmauer, kopfsteingepflasterte Gassen, der seit dem 13. Jahrhundert bewohnte „Blaue Turm“ mit seiner charmanten Türmerin, Kemenate, Pallas und Hohenstaufen-Tor ließen uns in vergangene Glanzzeiten des zauberhaften Städtchens eintauchen. Gut gelaunt und mit vielen neuen Eindrücken traten wir die Heimreise an. Zum Abendessen führte uns ein letzter Abstecher nach Heppenheim an der Bergstraße, einem ebenfalls charmanten Städtchen mit idyllischen Gassen. Müde, aber zufrieden und wohlgemut kamen wir spät abends wieder in Wackernheim an. Dank gilt dem Vorbereitungsteam, das alles bestens organisiert hatte! Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug! Dank auch an H.-A. Schmitthenner für seine Notizen zu dieser Fahrt!