Madrigale und Lieder, 27. Juni 2010

KONZERT, 27. Juni 2010 in der Kirche St. Martin zu Wackernheim

 

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt frei, es werden Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit der eigenen Gemeinde erbeten. 

 

 

Programm:                                          

 

Madrigale und Lieder über die Liebe aus vier Jahrhunderten                             

 

Claude Debussy 1862-1918

Dieu, qu.il la fait bon regarder

 

John Dowland 1563-1626

April is in my mistress. Face

 

Claudin de Sermisy 1490-1562

Languir me fais

 

John Farmer 1565-1605

Madonna ma pieta

 

Thoinot Arbeau 1519-1595

Pavane/Belle qui tient ma vie

 

Orlandus Lassus 1532-159

Matona mia cara

 

Giaches de Wert 1535-1596

Un jour, je m.en allais

M'ha punt Amor

 

Thomas Weelkes 1575-1623

Hark all ye lovely Saints

 

Orlandus Lassus 1532-1594

Bonjour mon Coeur

 

Hans Leo Hassler 1564-1612

Ich brinn und bin entzünd

Brinn und zürne immerfort

 

Hugo Distler 1908-1942

Ein Stündlein wohl vor Tag

 

Max Reger 1873-1916

Ich hab die Nacht geträumet

 

Pierre Certon 1510-1572

Je ne l'ose dire

 

Pierre Passereau um 1540

Il est bel et bon.

 

 

Ausführende:

Es singt das Vokalensemble: „Liedertafel Mainz“ unter der Leitung von Ulla Teuscher.

 

 Johann Sebastian Bachs Fuge in E-Dur für das wohltemperierte Klavier stand am Anfang der Liedertafel.

Im Oktober 1992 verabredeten sich vier Frauen und vier Männer aus dem Chor FH, um dieses Werk einfach auf Tonsilben vom Klaviersatz abzusingen. Die Frauen sangen die rechte Hand, die Männer die linke. Seitdem treffen sich die acht Sängerinnen und Sänger auf privatem Terrain, um als Doppelquartett ihrer Freude am Chorgesang nachzukommen.

Die anfänglich zum geselligen Teil der Probe gereichten Häppchen verwandelten sich mit der Zeit in kleinere Menüfolgen. Dieser Umstand bedingt den Namen der Gesangsgruppe, die sich in den Proben zuerst mit den Liedern. beschäftigt und dann eben mit dem .Tafeln.

Auf musikalischer Ebene befasst sich das Ensemble mit Werken von der Renaissance bis zur Gegenwart in drei- bis achtstimmigen Sätzen. Die Auftritte beschränkten sich anfänglich auf Einladungen zu verschiedenen Veranstaltungen.

Seit einigen Jahren gibt die Liedertafel kleinere A-capella-Konzerte für ihre Freunde und Bekannte in Mainz und Umgebung.

Initiiert wurde die Liedertafel von Matthias Nofze, der sie zunächst mit Martin Höchemer zusammen leitete. Im Februar 2003 übernahm Ingo Kraus die Leitung des Ensembles, die er nach seinem Wegzug im Januar 2005 in die Hände von Christoph Kepper legte. Seit Oktober 2008 wird die Liedertafel von Ulla Teuscher dirigiert.

 

Die derzeitigen Sänger sind im Sopran Katrin Pfeil und Helene Stökl, im Alt Astrid Fuchs und Ursula Weichhart, im Tenor Peter Bachon und Peter Gottron und im Bass Peter Kneip.

 

Kontakt 06131.9721655, mail@peterkneip.de